Inner Workshops

Inner Workshops

Möchtest du dich besser verstehen? Möchtest du Schicht für Schicht weiter zu deiner Essenz vordringen? Möchtest du in einen produktiven Dialog mit dir selbst kommen? Möchtest du dich besser fühlen können? Du kannst gerne pro-aktiv werden und unter meiner Anleitung Inner Workshops machen. Puzzleteilchen für Puzzleteilchen entsteht ein Gesamtbild deines Selbst. Deine Lebenszusammenhänge, deine Resonanz im Außen, deine Konditionierungen ergeben Aufschluss über deine Lernaufgaben und deinen Seelenpfad.

Wir tragen alle Glaubenssätze mit uns und diese stammen meist aus unserer Kindheit: Erst die Arbeit, dann der Spaß., Wenn du etwas anfängst, dann bring es auch zu Ende. Aber auch Sätze wie: Du kannst das sowieso nicht., Du bist zu dick.“

Diese Glaubenssätze sitzen tief, blockieren, frustrieren und rauben einem die Kraft, dennoch können sie ersetzt werden durch positive Glaubenssätze: Statt „Ich bin zu dick“, könnte der neue Glaubenssatz bzw. die Affirmation lauten: „Ich fühle mich wohl in meinem Körper und ich entspanne mich.“

In diesem Fall kann der ständige Druck nicht richtig zu sein mit dem eigenen Körper abfallen und man gelangt in eine entspannte Haltung. Eine reine Umkehrung zu „Ich bin NICHT dick“ oder ein Satz wie „Ich bin gut so wie ich bin.“ haben nicht diesen Effekt.

Du erzählst mir, wie du dich fühlen möchtest und wir entwickeln zusammen eine Affirmation, die dich im Alltag in dieses Gefühl bringt, eine Affirmation, die dich weiter stärkt und nährt!

Individuelle Affirmationen erstellen, die Energie bringen!


Bei komplexeren Blockaden stellen wir dein Inneres Team auf und erforschen, welche Anteile in dir dein Handeln blockieren. Das ständige Hin und Her unterschiedlicher Meinungen in deinem Kopf spaltet dich und nimmt dir ebenfalls deine Energie, die du sicherlich für kreative oder dich erfüllende Tätigkeiten einsetzen solltest!

Inneres Team aufstellen!

Oftmals merkt man dies auch körperlich:
Hängende Schultern, steifer Nacken, schlechte Haltung. Natürlich spielen Stress, Überlastung und ungelöste Probleme eine Rolle. Manchmal liegen die Ursachen jedoch woanders. Wusstest du, dass jeder Mensch einen Schmerzkörper mit sich trägt?
Der bekannte Eckart Tolle beschreibt es folgendermaßen:

„Diese Ansammlung von Schmerz ist ein negatives Energiefeld, das deinen Körper und deinen Verstand besetzt. Wenn du es dir als unsichtbares Wesen mit seiner eigenen Persönlichkeit vorstellen kannst, dann kommst du der Wahrheit ziemlich nahe. Das ist der emotionale Schmerzkörper.“ (aus: Eckart Tolle „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“, Bielefeld 2004)

In ihm sind alle negativen Emotionen, die man in seinem Leben gesammelt hat, gespeichert. Aber manchmal sitzen dort auch die Schmerzen, die Wut, die nicht ausgelebten Aggressionen der Eltern und Großeltern. Davon kann ich dich energetisch befreien. Das ist einfach nur unnötiger alter Ballast.

►Ablösung deines Schmerzkörpers!

Manchmal docken sich auch verstorbene Seelen an unseren Körper, die einfach nicht das irdische Dasein loslassen möchten, oder sie meinen, sie hätten noch ungelöste Themen und dürften daher nicht „zurück“. In diesem Fall helfen wir dieser Seele Frieden zu finden und schicken sie „zurück“ zur Quelle. Als Jugendliche hing meine verstorbene Großmutter im wahrsten Sinne an mir und meinem Rücken, ohne dass ein Facharzt meine Rückenschmerzen lindern konnte.

►Befreiung von Fremdenergien!

Es kann aber auch sein, dass wir uns dein Genogramm anschauen und gegebenenfalls durch eine Aufstellung herausfinden für wen du in der Familie etwas „trägst“. Das „Gesehen werden“ in dieser Form kann bereits dein Familiensystem befrieden und dich von der „Last“ befreien.

►Familienaufstellung!

Man liest immer wieder diesen Satz: „Wenn dir immer wieder der gleiche Typ Mensch begegnet, der dir Schwierigkeiten bereitet, dann hast du dein Thema noch nicht gelöst“! Diese Menschen werden auch als „Arschengel“ bezeichnet, weil sie eigentlich nichts Böses wollen, sondern dich lediglich auf deine Lernaufgaben aufmerksam machen möchten.

►Lernaufgaben verstehen!

In diesem Zusammenhang taucht auch gerne die Frage auf: „Wieso muss ich mich immer wieder in einen bestimmten Typ Mann/Frau verlieben und dann unglücklich werden?“
Hier ist es hilfreich zu schauen, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen deinem „Kindheitsdrama“ und deiner Partnerwahl.

►„Besondere Beziehungen“ verstehen!

Es kursieren viele verwirrende Informationen über romantische und erwachsene Liebe, toxische Beziehungen, Seelenpartner, karmische Partner und Zwillingsseelen. Ich gebe gerne einen Überblick und eine Einordnung. Mein Motto: Egal welche Art von Beziehung du lebst, praktiziere vor allem die Selbstliebe!

►Selbstliebe praktizieren!

Wir können in Form einer Aufstellung Kontakt zu diesem Menschen oder zu diesem Ereignis herstellen und ergründen, wieso dort noch Ungeklärtes ist und dies befrieden.

►Spirituelle Trauerarbeit!

„Ich hätte gerne gewusst, ob es ihm/ihr gut geht.“,
„Ich wüsste gerne, ob wir zum Schluss alles richtig gemacht haben.“
„Ich hätte ihm/ihr gerne noch etwas gesagt.“

Nach dem Tod verweilt die Seele noch einige Zeit unter den Lebenden bis sie endgültig zur Quelle zurückkehrt. Manchmal kann sich die Seele jedoch nicht vom Leben trennen und bleibt noch weiter unter uns. Diese Seelen haften an den noch Lebenden, wodurch Irritationen, von Unausgeglichenheit, starken Emotionen bis hin zu Krankheiten und Unfällen, ausgelöst werden können.

Ich helfe diesen Seelen ins Licht zurückzukehren und stelle die Verbindung zwischen den Verstorbenen und den Hinterbliebenen her.
Unausgesprochenes kann gesagt und Ungeklärtes bereinigt werden, sowohl von Seiten der Hinterbliebenen als auch von Seiten der Seele. Auf diese Weise können alle noch einmal Abschied nehmen und sich gegenseitig loslassen. Innerer Frieden darf einkehren.

Einstündige Rituale, um wieder in seine eigene Mitte zu kommen und eine neue Balance zu finden, mit leichten Körperübungen, Meditation, Musik, Orakelkarten

Loslassen – Reinigung – zur Mitte kommen – Angebunden-sein – Aufladung, jedes Ritual hat jedoch einen anderen Schwerpunkt:

1 Loslassen bestimmter Themen

2 Reinigung – Anhaftungen, Fremdenergien

3 Energetisierung – Sich Auffüllen lassen mit frischen Energien

4 Zur-Ruhe-Kommen – Raus aus dem Kopf, Erdung, Zu-Sich-Kommen

5 Selbstannahme – Vergebung, Einverstanden-Sein

6 Ich-Stärkung – Schätze sammeln, Ressourcen aufbauen